Treppen

Luisenpark 04.09.06

Für Inge

 

Eingangstreppen,

Wohnungstreppen,

Kellertreppen,

Speichertreppen,

Rathaustreppen,

Kirchentreppen,

Turmtreppen,

Schlosstreppen,

Terrassentreppen,

Gasthaustreppen,

Rheinufertreppen,

Holztreppen,

Steintreppen,

Treppen mitten auf deinem Weg.

Treppen führen in verschiedene Richtungen.

 

 

Mal runter.

Mal schräg.

Mal rauf.

Stufe für Stufe.

Stück für Stück.

Treppen begleiten dein Leben.

Wieder Stufe für Stufe.
Jede Stufe bringt dich ein Stück weiter.

Höher.

Tiefer.

Du kannst sie mit Lebensstufen vergleichen.

Jede Lebensstufe kann erzählen.

Unten an der Treppe, da warst du noch klein.

Du schautest nach oben.

Da oben, da wolltest du hin. Das war dein Ziel.

Was hast du dich angestrengt eine Stufe höher zu kommen.

Manchmal brauchtest du für eine Stufe des Lebens etwas länger.

Etwas mehr Kraft.

Aber du hast sie geschafft.

Egal wie – du bist eine Stufe weiter gekommen.

Mit jeder Stufe, die du hinter dich gebracht hast, bist du ein Stück gewachsen.

Mit jeder Stufe ist auch dein Mut gewachsen, deine Kraft.

Mit jeder Stufe konntest du aus deinem Leben erzählen.

Wenn du nun zurück schaust, dann siehst du, dass die Stufen unterschiedlich hoch waren.

Einige waren so nieder, dass du zwei auf einmal nehmen konntest.

Einige waren so hoch, das du dich hoch hangeln musstest.

Nun stehst du hier auf der Stufe deines Jetzt und schaust auf ein sehr bewegtes Leben hinab.

Trotzdem bist du immer noch nicht am Ziel.

Du hast noch viel vor in deinem Leben.

Viele verschieden hohe Stufen liegen noch vor dir.

Natürlich kannst du nicht erkennen, ist es eine flache oder hohe Stufe.

Wichtig ist, die nächste Stufe mit Lebensfreude anzugehen.

Sie lässt die Kraft wachsen für die nächste Stufe.

„Geht nicht, gibt’s nicht! „

Mit der Kraft der Zuversicht, des Mutes und der Lebensfreude lässt sich vieles meistern.

Egal, welchen Weg du gehst, welche Stufen du nimmst.

Schräg, rauf oder runter.

Ja, auch runter.

Manchmal ist es gut nach unten zu steigen und nochmals hoch zu schauen.

Zu schauen, ob es gut so war oder ob ein anderer Weg besser wäre.

Es steht in deiner macht, den Weg zu ändern.

Auch das gehört zum Leben.

Höhen und Tiefen.

Falsch wäre es, stehen zu bleiben.

Mit Stagnation erreichst du nichts im Leben.

Also pack es an, du schaffst es.

Bis hierher hast du es auch geschafft.

Sei dir deiner bewusst.

Du hast dein Leben und dein Glück in deiner Hand.